FANDOM


Aziz ist ein Mensch von durchschnittlicher Größe mit sonnengebräunter Haut, die zeigt, dass er viel Zeit unter dem freien Himmel in heißer Umgebung verbringt. Dennoch hat er einen eher hellen Teint und feinere Gesichtszüge, die auf eine Abstammung aus der kaufmännischen Mittelschicht deuten, schwarze kurze Haare und braune Augen. Man würde ihn wohl auf Ende 20 schätzen. Üblicherweise trägt er weite, helle, dem Klima und der Hitze angemessene Kleidung und Kopfbedeckung.

CharakterkonzeptEdit

Aziz ist ein muholrandischer Waldläufer und steht als Grenzpatrouillenmitglied und Späher in den Diensten des mulhorandischen Besatzungsregimes. Er ist zuständig, Schmuggelpfade in der unbewohnten und schwer zugänglichen Wüstengegend aufzuspüren, die von Grenzgängern genutzt werden, um unbesehen und unkontrolliert die Kontrollgrenzpunkte zu den freien Nachbarstaaten zu passieren. Er soll verhindern, dass insb. heimliche Waffenlieferungen, Drogen, andere durch die Besatzung limitierte Güter, Menschenhändler und Schlepper die Grenze passieren.

Aziz ist kein Idealist, hat aber mit einer gewissen Grundüberzeugung für Mulhorand gearbeitet, schließlich ist es auch das Land, aus dem er stammt. Dennoch handelte es sich bei seiner Tätigkeit für Mulhorand um einen schlichten "Beruf". Die mehr oder weniger verdeckte Feindseligkeit des besetzten Unther gegenüber dem Besatzungsregime haben auch bei ihm zu einer gewissen Determinierung geführt. Mit den Überzeugungen der Rebellen hat er gefremdelt, da sie seinem eigenen Auftrag entgegenstanden, sich jedoch nie gedanklich mit ihren Zielen und Idealen auseinandergesetzt. Er hat Bestechungsversuchen bisher widerstanden, auch weil er als Angehöriger der Besatzungskräfte selbst zu den Zielen etwaiger Rebellen gezählt haben würde und daher auch im Interesse um seine eigene Haut davon absah, dem Feind in irgendeiner Form "Hilfe zu leisten". Dies hielt ihn aber nicht davon ab, mit privaten Kopfgeldjägern bei sich überschneidenden Zielen zusammenzuarbeiten, was zu einer lockeren Bekanntschaft mit Argus (Jan) führte.

Wurden illegale Grenzgänger aufgetan, führte dies zu ihrer Verhaftung, Verhören und nicht selten zu einer Todesstrafe. Aziz war vornehmlich für ihre Verfolgung, Verhaftung und Zuführung zuständig, weiß aber um den gesamten Verfahrensgang - der ihm nun auch bevorstehen soll.

Die Grenzpatrouillen waren bisher eher locker organisiert und hatten aufgrund ihres überlegenen Wissens um die Landschaft und Örtlichkeit viel eigene Bewegungs- und Entscheidungsfreiheit, solange sie Ergebnisse lieferten".

Aziz hat kein Wissen um die Hintergründe seiner Verhaftung, aus seiner Sicht geschah diese unrechtmäßig und mit dem Ziel ihn zu beseitigen. Warum jemand dies anstreben sollte, kann er sich nicht vorstellen. Zwar gab es - wie immer bei zwischenmenschlichen Kontakten - auch Reibereien und Konflikte, diese hätte er jedoch selbst nicht als so tief angesehen, als das es dadurch zu gegenseitigem Verrat kommen würde.

FragebogenEdit

Vorher:

Wie ist die Einstellung des Charakters zu Mulhorand und dem Besatzungsregime?

2-3 - Einiges könnte besser laufen, aber schließlich sind wir doch auch als "Befreier" gekommen, oder? (Gewisse Grundüberzeugung, um den Job längerfristig zu machen, ohne von Schmugglern oder Rebellen geschmiert worden zu sein. Voraussetzung für ungerechte Verhaftung.)

Wie ist die Einstellung des Charakters zu bewaffneten Widerstandsgruppen?

4 - Wer wollte ernsthaft die Tyrannei in Unther zurück bzw. Splittergruppen stärken, die das Land destabilisieren? (Offizielle Linie) Ich habe jedenfalls vor, noch eine Weile zu leben und keine Lust, von starken Rebellengruppen mit hoher Waffenstärke hinterrücks angegriffen zu werden. (Persönliche Motivation vorrangig: Im Lager des Stärkeren bleiben.)

Wie ist die Einstellung des Charakters zur Theokratie / Regierung durch Priesterschaft im Allgemeinen?

3 - sie existiert und Mulhorand "funktioniert". Priester fordern Ehre und Achtung, sollen sie haben. Aber lasst mich mit ihren Machtkämpfen in Ruhe.

Abenteuereinstieg

Die folgenden Fragen beziehen sich auf die (möglicherweise veränderte) Einstellung des Charakters nach seiner Verhaftung:

Wie ist die Einstellung des Charakters zu Mulhorand und dem Besatzungsregime?

4 - so "gerecht" kann ein Regime nicht sein, das eigene Leute verheizt.

Wie ist die Einstellung des Charakters zu bewaffneten Widerstandsgruppen?

3 - vielleicht ist ein bisschen Wirbel gar nicht schlecht, um die verkrusteten Strukturen zu zerschlagen. Außerdem, ich kann einen neuen Arbeitgeber gebrauchen und mich mit ein wenig Talent auch hocharbeiten...

Wie wichtig ist es dem Charakter, sich von nun an aus dem politischen Konflikt herauszuhalten und untherzutauchen?

3 - so wie bisher kann es jedenfalls nicht bleiben. Aber ob es meine Aufgabe ist, daran etwas zu ändern?

Wie wichtig ist es dem Charakter, dem mulhorandischen Besatzungsregime gewaltsam zu schaden?

2 - Bei meiner Ehre, das zahle ich dem Initiator meiner Verhaftung in gleicher Münze zurück, egal wie.

Wie wichtig ist es dem Charakter, sich einer organisierten bewaffneten Widerstandsbewegung anzuschließen?

3 - noch ideologische Überzeugung nötig.

Wie wichtig ist es dem Charakter, sich an einer bestimmten Person gezielt zu rächen? (z.B. dem Verantwortlichen für die Ermordung eines Verwandten o.ä.)

1 - wer auch immer die Verhaftung veranlasst hat...

Wie wichtig ist es dem Charakter, das mulhorandische Regime zu berauben, als Ausgleich für sein konfisziertes Eigentum?

2-3 - Hauptsache, mit dem Leben davonzukommen. Aber einer gewissen "Kompensation" nicht abgeneigt.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.