FANDOM


Cormyr final
Hauptstadt: Suzail
Bevölkerung: 1.900.000 (84% Menschen, 9% Halbelfen, 3% Elfen)
Staatsform: Monarchie
Staatsoberhaupt: König Azoun V.
Regierung: Kronrat bis zur Volljährigkeit Azouns V.
Klima:

Warm gemäßigt

Das Königreich Cormyr ist ein traditionsreiches, vergleichsweise zivilisiertes Land mit einer aufgeklärten Monarchie. Die Bevölkerung ist wohlhabend und friedliebend und besteht hauptsächlich aus Bauern, Handwerkern, Viehzüchtern und Waldarbeitern. Die Streitkräfte des Reiches, aufgrund ihrer roten Uniformen als "Purpurdrachen" bekannt, sind gut ausgebildet und ausgerüstet.


PolitikEdit

MilitärEdit

Cormyrs Streitkräfte werden von den gut 15.000 Purpurdrachen gebildet. Sie bestehen nominell aus zehn Legionen zu je 1.500 Soldaten. Hinzu kommen die Palastgarde mit 150 Elitesoldaten und Cormyrs gefürchtete Kriegsmagier.

Da Ausbildung und Ausrüstung der Purpurdrachen große Mengen Zeit und Geld verschlingt, werden die im Kriegsfall zusätzlich einberufenen Truppen nicht nach diesen Standards gebildet, sondern in leichte Verbände gegliedert. In Anspielung auf den Nachwuchs echter Drachen werden diese Kriegsknechte landläufig als Nestlinge bezeichnet.

Besonderheiten für AbenteurerEdit

Die Gesetze des Reiches Cormyr verbieten der zivilen Bevölkerung das Tragen von Waffen. Reisende von Außerhalb müssen sich deswegen bei der Einreise registrieren, ihre Waffen werden mit Siegelwachs an ihren Scheiden oder Sonstigen Behältnissen befestigt. Wird dieses Siegel verletzt, sollte der Betreffende bei der nächsten Kontrolle dem Büttel besser einen guten Grund nennen können...

In Cormyr ist es verboten, Magie zu wirken, die andere Lebewesen verletzt oder beeinflusst. Ausgenommen von diesem Gesetz sind Zauberwirker, wenn sie einen königlichen Freibrief besitzen. Der Erwerb dieses Freibriefs ist in der Regel an den Dienst bei den Purpurdrachen oder am Hofe geknüpft.


Jüngere VergangenheitEdit

Unter der 35 Jahre andauernden Herrschaft König Azouns IV. erlebte Cormyr eine wirtschaftliche Blütezeit. Im Jahr 1370 TZ jedoch hatte das Königreich mit eine Dürre und dem Einfall wilder Goblins von Norden und Osten zu kämpfen. Im folgenden Jahr erschlug Azoun IV. die rote Drachendame Nalavakhatoryl auf dem Schlachtfeld, erlag aber selbst seinen Wunden. Seitdem ist sein Enkel Azoun V. das legitime Staatsoberhaupt, der Staat wird allerdings de facto von einem Kronrat aus Adligen, Klerus und einer Verwandten des jungen Königs regiert.

Eine der ersten schwerwiegenden Entscheidungen des Kronrates war die Entsendung einer Expeditionsstreitmacht zur Besetzung des fernen anarchischen Küstenstaates Schachenta, von dem aus schwerbewaffnete Brigantenflotten die Innere See bedrohten.

Die weit überlegenen Purpurdrachen errangen mit Hilfe einer Koalition aus verbündeten Mächten einen raschen militärischen Sieg, sehen sich seitdem aber der um so größeren Herausforderung gegenüber, in Schachenta ein funktionierendes Staatswesen zu etablieren.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.