FANDOM


Haram Lazan (Schachent für "Heilige Flamme"), oder auch nur als "die Bewegung" bekannt, ist eine radikale Organisation fundamentalistischer Anhänger der Dreieinigkeit.


GeschichteEdit

Die Bewegung entstand ungefähr 1363 TZ in den ländlichen Hügelregionen Schachentas um den Natternfluss herum. Nach Zerstörung der extradimensionalen Barriere von Immaskar war die schachentische Kultur und ihre religiöse Weltanschauung zunehmend Einflüssen von Außen ausgesetzt, worauf viele Anhänger der Dreieinigkeit mit starker Radikalisierung reagierten. Haram Lazan war zunächst nicht mehr als eine von mehreren derartigen Strömungen, machte aber bald mit einigen brutalen Anschlägen auf sich Aufmerksam und wurde zur Sammlungsbewegung zahlreicher Fanatiker.

Innerhalb weniger Jahre kontrollierte die Bewegung den gesamten dünnbesiedelten Süden des Landes und ging dort mit eiserner Hand gegen alles vor, was sie als Widerspruch gegen ihre Religion oder Lebensweise betrachteten, darunter vor allem arkane Magie, ausländische Schriften, Alkohol und selbständige Frauen.

Der tyrannische König der Stadt Akanax versuchte, die fanatische Entschlossenheit der Bewegung gegen die rivalisierenden Städte an der Küste auszunutzen, öffnete seine Ländereien für die Anhänger von Haram Lazan und verschrieb sich öffentlich ihren Zielen. Mit Hilfe seines mächtigen Heeres gelang es der Bewegung nun, die weltoffeneren Städte an der Küste direkt anzugreifen. 1368 TZ fiel die Stadt Soorenar und wurde nahezu dem Erdboden gleichgemacht, 1369 TZ nahm die Bewegung die Hauptstadt Cimbar ein.

Nach diesem Erfolg riefen die Mullahs von Haram Lazan die Theokratie aus und begannen mit der Hinrichtung aller früheren Adligen, weltlichen Gelehrten und sonstigen Autoritätspersonen, die sich kritisch zu ihren Zielen äußerten. Die Bewegung beherrschte mehr als drei Viertel von Schachenta. Einige ihrer Gegner konnten sich nach Luftsporn oder Threskel retten und führten dort einen stetigen Rückzugskampf. 1370 und 1371 TZ ging auch die Stadt Mordulkin zweimal an Haram Lazan verloren, konnte aber jeweils nach einigen Wochen von der Opposition befreit werden.

Nach der Eroberung Cimbars und seiner mächtigen Flotte nahm die Zahl der Piratenüberfälle auf westliche Handelsschiffe rapide zu. Es bleibt unklar, ob die Bewegung selbst aus religiöser Überzeugung die Vernichtung ausländischer Schiffe ins Auge gefasst hatte, oder ob das Wegfallen der Seepatrouillen von Cimbars Marine nur den Weg für Schachenter Renegaten bereitet hat, sich als Piraten zu betätigen; jedenfalls war ein solcher Überfall der Auslöser für die Bildung der westlichen Koalition, die 1372 TZ in Schachenta landete und den Gottesstaat von Haram Lazan mit Hilfe der einheimischen Opposition innerhalb kurzer Zeit zerschlug.

Die Macht der Bewegung gilt vorläufig als gebrochen.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.