FANDOM



Kim Azra, Knight of Cydonia, Chief of Intelligence 

Character SpotlightEdit

Name Kim Azra
Volk Berührte* der Dunkelheit
Hauptklasse Schurke
Beruf Agent, Chief of Intelligence
Attribute Geschickt und intelligent
Hauptwaffe Rapier
Kampfstil Hinterhältiger Angriff
Fertigkeiten Lügen, schleichen, Fallen/Schlösser
Besondere Fähigkeiten Dunkelsicht 
Besondere Verbindungen zu anderen Charakteren Kim wurde im Krieg verschleppt, brach aus und wäre nach Kriegsende erforen, wenn Jules Nightingale Kim nicht gefunden hätte

Ein Blick in den SpiegelEdit

Die Ansätze von Hörnern auf der Stirn, die ungewöhnlich spitzen Ohren und die roten Augen verleihen dir den Anblick einer Bestie. Sicher hilft die Kriegsnarbe, die sich schräg durch dein gesamtes Gesicht zieht, auch nicht dabei, dich schöner zu finden. Natürlich sieht man nichts davon, wenn du deine Einsatzkleidung trägst: Helm und Kapuze bedecken dein Gesicht mit Ausnahme der Augenpartie, die magischen, in dunkles Leder gefassten Linsen lassen auch die Augen verschwinden.

Du bist nur ca 1,70 groß und schmalschultrig. Schädel und Körper sind vollkommen rasiert. Dein Körper ist mit zahlreichen feinen Narben überdeckt, deren Entstehung du selbst befohlen hast, um dich gegen Folter abzuhärten.

Im Alltag trägst du eher funktionale Kleidung und meist deine Rüstung mit Ausnahme des Helms darunter, die magische Brille über die Hornansätze geschoben. Üblicherweise trägst du Waffen aus geschwärztem Stahl. Deine Signaturwaffe ist das Rapier, doch du trägst stets zahlreiche weitere leichte Waffen bei dir. Im Fernkampf bevorzugst du Bögen.

VitaeEdit

T-40 Jahre geboren als Kind von Berührten und Menschen
T-25 Jahre Beginn der Ausbildung als Kundschafter und Agent
T-20 Jahre

Aufnahme in den Kriegsdienst, Einsatz im Krieg gegen die Riesen,

Verschleppung hinter die Reihen des Feindes, Flucht vor dem Feind

T-10 Jahre Annahme des Amtes eines Ritters Cydonias
T-5 Jahre Annahme des Amtes des Chief of Intelligence

Eine ErinnerungEdit

"Kim..." Die Stimme scheint selbst bei der einen Silbe zu versiegen wie ein Tropfen Wasser im Sand. Schnell rückst du näher und drückst dein Ohr an die Lippen deines Kommandanten. Nur der Hauch einer Stimme: "Sie haben... Du... Du musst... Sonst... Ich darf nicht..." Deine Augen weiten sich, doch für einen Moment bleibt es still. "Erlöse mich." Ein kalter Schauer überkommt dich. "Und dann... flieh." Du wagst es nicht zu reden. Formulierst mit den Lippen ein stummes Wie? Ungefragt kommt die Antwort. "Mein ... linker... Oberschenkel... Knochen... heil." Galle schießt aus deinem leeren Magen in deinen Rachen als du verstehst, was er meint. Du schüttelst den Kopf, Tränen schießen dir in die brennenden Augen. Du beißt dir auf die Zunge. "Doch... Befehl." 

Du weißt nicht, wie du es geschafft hast. Du liegst im Freien, unbeweglich, blickst hinauf. Die Sterne scheinen dich zu verhöhnen. Du presst die Hände auf die Ohren, doch die Schreie kommen aus deinem Inneren, nicht von außen. Einen halben Meter entfernt von dir liegt dein einziges Werkzeug, deine einzige Waffe. Dein Schlüssel zur Freiheit. Du bist müde. Wagst es nicht, die Augen zu schließen. Willst nicht diese Augen sehen, die immer glasiger werden. Diese Brust, die sich im letzten Todeskrampf dir entgegenwölbt und das unterdrückte Gurgeln unter deiner einen Hand, während die andere die Kehle erbarmungslos zudrückt. Endlich schieben sich Wolken vor die Sterne und die Dunkelheit hüllt dich ein wie eine warme Decke. 

Rauch. Du stehst auf einem Felvorsprung, nackt, blickst in die Tiefe. Du kannst die zerstörten Lager der Riesen unter dir im Sonnenlicht gut erkennen. Du siehst, wie einige vereinzelte, große Gestalten ins Gebirge fliehen, sich hinter jeden Felsen kauern und ängstlich zurückblicken, ob sie verfolgt werden. Etwas in dir möchte lächeln, doch es gelingt dir nicht. 

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.