FANDOM


Sulkir Portrait

Solkir von Tazjunat

Name

Solkir von Tazjunat
Herkunft Schachenta, Südosten Faeruns
Volk Mensch
Klasse Magier / Druide
Status EKIA
Letzter bekannter Aufenthalt Seine Leiche ist an Bord eines Schiffes im Gewahrsam der Abenteurer



CharakterwissenEdit

Solkir kommt aus einem fernen Land, in dem arkane Magie verpönt ist. Er hat wohl vor drei Jahren im Narbental begonnen, die arkanen Künste zu lernen.

In Solkirs Heimat werden andere Götter verehrt als in den Herzlanden. Er bezeichnet sie als "Die Drei". Solkir glaubt, in der Nacht auf den 6. Eleasias eine Vision seiner Götter erhalten zu haben, die ihm den Aufenthaltsort des Räubers verriet, der den von ihm gesuchten Almanach aus der Turmruine entwendet hat.

Taquis ergänzt:

Bisher hat er sich nicht gerade als geizig erwiesen. Manchmal habe ich den Eindruck, ihm fehlt eine feste Bindung zur Realität. Außerdem scheint er sehr sicher zu sein, dass die "Visionen", die er erhält von irgendwelchen Göttern sind. Er reagiert auch recht wütend, wenn man das in Frage stellt, ganz so, als würde er das entweder als Blasphemie oder eine Kränkung seiner Ehre betrachten. Oder er hat einfach nur einen unstillbaren Drang, Dinge richtig zu stellen. Letzteres wäre für mich die angenehmste Variante. Ein weiteres Thema, das er meidet, ist der Krieg von Cormyr und Sembia mit irgendeinem Feind in Übersee. Vielleicht ist er davon irgendwie indirekt oder direkt betroffen? Vielleicht war Schachenta in diesen Krieg verwickelt? Eine Frage, der ich nachgehen sollte. Er ist übrigens von einigen magischen Auren umgeben. Vermutlich stammen diese von Gegenständen, da ich ihn selten Zauber sprechen sehe. Aber das ist auch nur eine Theorie. Eine, der ich nachgehen sollte. Meiner Beobachtung nach kann er magische Runen lesen und einen Schutzzauber im Kampf wirken.

Update nach dem 2. Spielabend: Er verfügt nicht nur über arkane Zauber, sondern auch über druidische Magie. Er kann sich in Tiere verwandeln. Bisher haben wir die Tierformen "Hund" und "Adler" gesehen. Die Tatsache, dass er mit uns gereist ist, ohne es uns zu sagen, ist für mich nicht direkt problematisch. Aber musste er dafür ausgerechnet sich als Vigo ausgeben? Er hätte doch auch als Vogel über uns fliegen können. Es ist ein merkwürdiges Gefühl zu erfahren, wie leicht man sich doch täuschen kann. Die ganze Reise über dachte ich, es sei Vigo, der sich am Feuer zu meinen Füßen hingelegt hat, der mir den ganzen Tag nicht von der Seite gewichen ist. Außerdem: den armen Hund einfach im Turm zurückzulassen. Ich denke, wir sind uns alle darüber einig, das Kapitel "Solkir" so schnell wie möglich abzuschließen: Sobald wir Vigo abgeholt haben, sollten wir uns von Solkir trennen. 

Update nach dem 3. Spielabend: Solkir ist ein Schwein. Besser gesagt: War es. Er hat Vigo getötet und einen gigantischen Feuerelementar beschworen, der Dusturil in Schutt und Asche gelegt hat. Wer weiß, wie viele Menschen und Tiere er damit getötet hat. Ich weiß nicht, was ihn dazu getrieben hatte, ob seine Götter ihm das geflüstert hatten, oder ob er einfach ein Sadist war. Jetzt ist er jedenfalls tot, gefallen durch die Hand seiner Schergen.

Zeija ergänzt:

Ein Berg verstümmelter Leichen scheint ihn unbeeindruckt zu lassen. Er wirkt kaltblütig, ganz gleich dem Menschenvolk. Das Tragen von Seeungeheuern auf dem Kopf scheint ihm jedoch durchaus befremdlich.

Ich habe das Gefühl, dass er uns irgendetwas verheimlicht. Vor einer Gruppe Purpurdrachen hat er sein Gesicht unter seiner Kapuze versteckt.Ich traue ihm nicht und werde ihn im Auge behalten.


von (weiteren) Spielern zu ergänzen ;-)

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.