FANDOM


Streitwagen lenkenEdit

Wenn sich das Zugtier bewegt, benötigt der Lenker beide Hände zum Festhalten bzw. Führen der Zügel. Gelingt ihm ein Wurf auf Reiten (SG 5), kann er sich mit einer Hand festhalten und hat ie andere Hand frei, um z.B. mit einer Waffe anzugreifen. Es gelten die Regeln der Fertigkeit Reiten analog für "Im Sattel bleiben", "Mit Streitross kämpfen", "Weicher Sturz", "Reittier anspornen", "Reittier im Kampf kontrollieren" und "Schnelles Auf- oder Absitzen" (hier: SG verändert zu SG 10).

Leichter StreitwagenEdit

Ein kleiner Streitwagen, der von einem einzelnen Reittier gezogen wird. Die Bewegungsrate des Streitwagens ist um 3m geringer als die des Reittiers. Die Konstruktion des Wagens hält eine Last von 2.000 Pfund aus.

Die Plattform des Streitwagens bietet einer mittelgroßen Kreatur ausreichend viel Platz, um ohne Abzüge zu känpfen (1,50m x 1,50m). Der Streitwagen kann zur Not mehr als eine Kreatur transportieren, wenn sie sich auf der Plattform zusammendrängen.

Die Front des Streitwagens ist leicht konstruiert (meist aus Holz oder sehr dünnem Metall) und verleiht keine Deckung. Die Position des Streitwagenkämpfers gilt nicht als erhöht im Vergleich zur ebenen Erde.

Der leichte Streitwagen wird in der Regel nur als Transportmittel in die Schlachtgenutzt, wo der Streitwagenkämpfer dann zu Fuß kämpft. Der Streitwagenkämpfer ist meistens ein Adliger, der sich Wagen, Reittier und hochwertige Waffen und Rüstungen leisten kann, und den Streitwagen zur Verbeserung seiner Beweglichkeit auf dem Schlachtfeld einsetzt.


KriegsstreitwagenEdit

Der Kriegsstreitwagen ist zweigespannig und bietet mehr Platz und Schutz als der leichte Streitwagen. Die Bewegungsrate des Streitwagens ist um 3m geringer als die des Reittiers. Die Konstruktion des Wagens hält eine Last von 4.000 Pfund aus.

Die Plattform des Streitwagens bietet zwei mittelgroßen Kreaturen ausreichend viel Platz, um ohne Abzüge zu känpfen (zwei mal 1,50m x 1,50m). Der Streitwagen kann zur Not mehr als zwei Kreaturen transportieren, wenn sie sich auf der Plattform zusammendrängen.

Die Front des Streitwagens besteht aus massivem Holz oder Metall in Form einer Brustwehr und verleiht normale Deckung (+4 auf RK). Die Position des Streitwagenkämpfers gilt nicht als erhöht im Vergleich zur ebenen Erde.

Üblicherweise wird der Kriegsstreitwagen von einem Sklaven oder Knecht gelenkt. Der zweite Passagier ist ein Elitekämpfer, der sich mit Lederriemen festschnallt und beide Hände zum Kampf frei hat. Der Streitwagen bietet ausreichend viel Platz, um Komposit-Kurzbögen abzuschießen. Der Kriegsstreitwagen wird von dem Kämpfer sowohl als Transportmittel als auch als mobile Schützenplattform benutzt.

Wird eines der Zugtiere getötet, kann der Wagenlenker das Geschirr innerhalb einer Runde lösen. Der Wagen kann dann vom verbliebenden Zugtier gezogen werden, allerdings bei reduzierter Bewegungsrate um 3m.

SichelstreitwagenEdit

Alle Arten von Streitwagen können mit hervorstehenden Klingen an den Achsen konstruiert werden, die sichel- oder korkenzieherförmig geschmiedet sind. Diese sind sehr gefährlich für ungepanzerte Fußsoldaten.

Einmal pro Runde kann der Streitwagenlenker einen Fernkampfangriff im Vorbeifahren auf ein benachbartes Feld durchführen. Anstelle seines Grundangriffsbonus kann der Wagenlenker seine Ränge auf Reiten addieren.


NiederreitenEdit

Der Streitwagenlenker kann die Aktion "Berittenes Überrennen" mit den Standardregeln für Reiter ausführen.

Handelt es sich um einen zweigespannigen Streitwagen, werden die konkurrierenden Stärkewürfe von beiden Zugtieren ausgeführt und das höhere Ergebnis benutzt. Zweigespannige Streitwagen können pro Runde zwei Versuche unternehmen, jemanden zu überrennen.

Wird das einzige Zugtier eines Streitwagens zu Boden geworfen und der konkurrierende Wurf gelingt mit einem Abstand von 5 Punkten oder mehr, kippt der Streitwagen um.

Entscheidet sich das Ziel dem Überrennen auszuweichen, kann ein Sicherstreitwagen einen zusätzlichen Angriff mit den Sicheln ausführen. Die Anzahl dieser zusätzlichen Angriffe ist innerhalb einer Runde nicht begrenzt, es können also gegebenenfalls mehrere ausweichende Gegner angegriffen werden. Auf diese Weise durchbrechen einige Sicherstreitwagen gelegentlich ganze Schlachtreihen ungepanzerter Krieger.

Standardregeln für Berittenes ÜberrennenEdit

  • Schritt 1: Gelegenheitsangriff
  • Schritt 2: Weicht der Gegner freiwillig aus?
  • Schritt 3: Konkurrierender ST-Wurf gegen ST-/GE-Wurf (besondere Modifikatoren)
    • Bei Misserfolg: Gegner kann Versuchen, zu Boden zu werfen
  • Schritt 4: Ist der Gegner am Boden, kann die Bewegung fortgesetzt werden. Mit Talent "Niederreiten" zusätzlich Hufangriff des Reittiers. Bei Misserfolg Rückwärtsbewegung um 1,50m, ggf. zu Boden geworfen.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.